Kopfzeile

Liebe Freundinnen und Freunde der Buchhandlung Bräunling, 

eigentlich dachten wir, es würde nach der ganzen Aufregung um „Puchheim liest ein Buch“ im Frühjahr nun ein ruhiger Herbst werden. Aber – weit gefehlt – wir haben wieder jede Menge Veranstaltungen für Sie. Weil´s so viel Spaß macht! Wir freuen uns, wenn wir Sie bei der ein oder anderen Veranstaltung begrüßen dürfen.

Und weil hier so viel los ist, ist der Newsletter dieses Mal ein bisschen länger als sonst. Aber eins nach dem anderen…….

---

Infos rund um die Buchhandlung

„Leseforum Bayern – Partner der Schule“

Auch dieses Jahr freuen wir uns und sind stolz, von unserem bayerischen Berufsverband mit dem Gütesiegel „Leseforum Bayern – Partner der Schulen“ ausgezeichnet worden zu sein. Auf diese Weise wird unser Einsatz für Leseförderung und Literaturvermittlung gewürdigt. Der Preis ist uns Ansporn, auch in Zukunft den Puchheimer Kinderchen Bücher und Geschichten nahe zu bringen. Ein Dank geht dafür unbedingt an all unsere Schulen, mit denen wir sehr erfolgreich und nett zusammenarbeiten.
Und mein persönlicher Dank geht an meine Mitarbeiterin Sandra Lehmann, unsere Fachfrau für Kinder- und Jugendbücher!

Puchheim liest ein Buch 2018

Unser „Puchheim liest ein Buch“ war ein grandioser Erfolg und wir alle haben „Glückskind“ von Steven Uhly mit großem Vergnügen gelesen. Die Reaktionen in Puchheim und in der Presse waren sehr positiv und über den gesamten Aktionszeitraum haben wir viele schöne Gespräche im Laden geführt.
Haben Sie mitgelesen? Waren Sie auf einer der vielen Veranstaltungen? Haben Sie bei einer der Aktionen mitgemacht? Dann hatten Sie hoffentlich genau so viel Spaß wie wir.
Was meinen Sie – sollen wir für 2020 ein neues Buch aussuchen?

Kindergarten-Vorlesen

Wie jedes Jahr haben wir auch in diesen Ferien alle Kindergärten Puchheims zu einer Vorlesestunde in die Buchhandlung eingeladen. Die Kinder waren wieder supernett, aufmerksam und interessiert. Wir sind jetzt schon gespannt, wer uns nächstes Jahr alles besucht.

Backshow Video

Heimat - Die Backshow

Haben Sie unsere großartige Back-Show zum Erscheinen von Martin Schönlebens wunderbaren Buch „Heimat – Das Backbuch“ im Juni verpasst? Kein Problem – hier kommt der Film! Die geballte Action in knapp zehn Minuten. Frau Bräunling und Herr Schönleben zum zweiten Mal gemeinsam am Backtisch. Laie und Profi, Handwerk und Literatur, Ernsthaftigkeit und Humor – alles dabei!
Wie Sie sehen, hatten wir wieder schrecklich viel Spaß, aber auch inhaltlich war es spannend. Wir alle haben viel gelernt – ich wahrscheinlich wieder mal am meisten!
Jetzt warten wir voller Ungeduld auf das nächste Buch – und auf die nächste Backshow!

Veranstaltungen und Aktionen der Buchhandlung

Montag, 8. Oktober 2018, 20.15 Uhr, „Häkeln, Häppchen und Prosecco“ in der Buchhandlung

Seien Sie dabei, wenn wir bei Prosecco und Häppchen gemeinsam nach Ladenschluss in der Buchhandlung die Häkelnadel schwingen!
Unter fachkundiger Anleitung von Ute Math, unserer Kollegin vom Bücherwurm Adelsried, häkeln wir Bookies, die lustigen tierischen Lesezeichen.
Jede und jeder ist willkommen – Profis und Anfänger, jung und alt, Mann und Frau. Während Sie handarbeiten, kümmert sich Frau Bräunling um Ihr leibliches Wohl.
Im Eintrittspreis von EUR 12,00 sind Material, Anleitung, Getränke und Häppchen enthalten. Ihre Häkelnadel in der Stärke 2,5 bringen Sie bitte mit. Wenn Sie keine haben, können Sie sie vor Ort käuflich erwerben.

Eintrittskarten gibt es ab sofort in der Buchhandlung. Sichern Sie sich bald Ihren Platz.

Samstag, 20. Oktober 2018, 16.00 Uhr, Lesung Jeanne-Marie Sindani „Gestrandet im Paradies - Erfahrungen aus der Caritas-Asylsozialberatung“

Gemeinsam mit dem Puchheimer Asylhelferkreis begrüßen wir Frau Sindani bei uns in der Buchhandlung.
 
Jeanne-Marie Sindani stammt aus dem Kongo und hat Pädagogik, Volkswirtschaft und Internationale Beziehungen studiert. Sie engagiert sich für die Durchsetzung der Menschenrechte und eine friedliche Entwicklung in ihrem Heimatland. Seit 2015 arbeitet sie in der Asyl- und Migrationsberatung der Caritas in Fürstenfeldbruck und hat in ihrem Buch ihre Erfahrungen in der Erstaufnahmeeinrichtung auf dem früheren Fliegerhorst in Fürstenfeldbruck niedergeschrieben.
Eintrittskarten sind für EUR 7,00 bei uns erhältlich. Für das leibliche Wohl der Gäste wird mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Der Erlös der Lesung wird gespendet.

Donnerstag, 8. November 2018, 20.00 Uhr, Lesung Tanja Kingel „Grimms Morde“ im Kulturcentrum PUC

Als Mitveranstalter laden wir zu einer Lesung der bekannten Autorin Tanja Kinkel ein. Der Kulturverein Puchheim hat diese Veranstaltung organisiert und wir freuen uns auf einen spannenden Abend.
„Die Märchensammler Jakob und Wilhelm Grimm geraten in Kassel wegen eines Mordes in höfischen Kreisen in eine kritische Verdachtssituation. Die Schwestern Annette und Jenny von Droste-Hülshoff werden ebenfalls in die Geschehnisse hineingezogen. Die Lösung des Kriminalfalls führt den Leser in die spannenden vorrevolutionären Jahre um 1820 in Hessen.“

Kartenvorverkauf: Buchhandlung Bräunling und Kulturcentrum PUC

Donnerstag, 15. November 2018, 19.30 Uhr „Lesetipps und Leckerbissen“ in der Buchhandlung

Ein klein bisschen ist er schon Kult – unser „Lesetipps und Leckerbissen“-Abend. Auch 2018 gibt es wieder jede Menge großartiger Neuerscheinungen und wir, Ihre vier Buchhändlerinnen, haben die wertvollsten Perlen rausgepickt.
Wie immer stellen wir erst unsere Highlights vor und danach haben wir bei lecker Fingerfood und Getränken Zeit und Ruhe, uns über die Bücher auszutauschen.

Eintritt: EUR 12,00 incl. Bewirtung

Freitag, 30. November 2018, 19.00 Uhr, Lesung Bettina Kenter „Heart's Fear/Hartz IV - Geschichten von Armut und Ausgrenzung“, in den Räumen der Puchheimer/Eichenauer Tafel am Grünen Markt

„Hartz IV - der Begriff ist mit Vorurteilen besetzt. Menschen aus desolaten Verhältnissen, ohne Schulabschluss, mit fehlenden Sprach- oder anderen Kompetenzen, die keine Lust auf Arbeit haben – das sind die Attribute die Hartz-IV-Empfängern gerne gegeben werden. Doch die Menschen, die Hartz-IV beziehen, sind so unterschiedlich, wie die gesamte Gesellschaft und wer gestern sich in sozialer Sicherheit wähnte, kann morgen selbst betroffen sein. Ein Beispiel ist Bettina Kenter-Götte. Die prämierte Autorin und Schauspielerin aus Germering setzt sich seit Jahren gegen die Enttabuisierung der Armut ein. So wurde ihr „Hartz-Grusical" 2011 mit dem Stuttgarter Autorenpreis ausgezeichnet. Nun erschien ihr Buch zum Thema.“ (Zitiert aus dem Münchner Wochenanzeiger vom 11.09.2018)

Frau Kenter liest aus ihrem Buch und es gibt genug Zeit und Raum, das brisante Thema zu diskutieren.
Wir freuen uns sehr, dass uns die Puchheimer/Eichenauer Tafel ihre Räume zur Verfügung stellt. Herzlichen Dank dafür.

Eintrittskarten für EUR 5,00 erhalten Sie bei uns in der Buchhandlung.

Was in den nächsten Monaten sonst noch bei uns passiert

• 1./2. Dezember 2018  Weihnachtsmarkt in der Evangelischen Auferstehungskirche

• 23. Januar 2019  Lesung Rothbucher

• 2. Februar 2019  Buchpremiere Tanja Frei/Joyce Winter „Dreamkeeper 2" (darauf freuen wir uns natürlich ganz besonders!)

---

Unsere persönlichen Buchempfehlungen

JP Delaney, Believe me, Penguin

Claire, eine junge Schauspielerin in New York, bekommt von dem charismatischen Patrick den Auftrag ihres Lebens. Sie soll den Lockvogel für einen mutmaßlichen Serienkiller spielen, der sich durch seine Faszination für Baudelaire und speziell für „Die Blumen des Bösen“ auszeichnet. Am Anfang glaubt man, sie wird von der Polizei angeheuert, dann stellt sich heraus, dass Claire eigentlich die Verdächtige ist, da sie beim letzten Mord in der Nähe war. Sie landet in der Psychiatrie, wird unter Drogen gesetzt, niemand von ihren Polizei-Kontakten ist auffindbar. Nachdem sie die Klinik verlassen hat, nimmt sie wieder Kontakt zu Patrick auf und er nimmt sie mit nach Paris - in die Stadt Baudelaires. In den Katakomben stellt er eine ultimative Forderung – und outet sich dadurch als der Killer. Super Showdown, atemlose Spannung!
(empfohlen von Tanja Frei)

---

Claudia Praxmayer, Bienenkönigin, cbj

Spannender Thriller um die Bienenproblematik. Sowohl für Jugendliche ab 14 Jhren als auch für Erwachsene geeignet.
Es geht um eine WG, in der unterschiedliche junge Erwachsene, alles Studenten, leben. Mel hält im WG-Garten Wildbienen und eines Tages bemerkt sie dort eine Mini-Drohne, die aussieht wie eine Biene. Als sie die Drohne den anderen WG Bewohnern zeigt, wird Coco nervös und scheint besonders interessiert, da sie in einem Labor für Microelektronik arbeitet. Sie nimmt die Drohne mit, um sie ihrem Professor zu zeigen. In der Zwischenzeit wird Mel von einem Imker um Hilfe gebeten, dessen Bienenvölker vernichtet wurden.
Die WG gerät in Ermittlungen, die immer gefährlicher und verrückter zu werden drohen. Was hat Cocos Institut damit zu tun?
(empfohlen von Sandra Lehmann)

---

Jessica Fellowes, Die Schwestern von Mitford Manor - Unter Verdacht, Pendo

England 1920: Als die 19-jährige Louisa einen Posten als Kindermädchen bei der Familie Mitford bekommt, kann sie ihr Glück kaum fassen. Luisa freundet sich schnell mit der ältesten Tochter des Hauses, Nancy, an. Bald wird Louisa zu Nancys engsten Vertrauten und auch zu ihrer Anstandsdame. Als die Mädchen von einem Mord in einem Zugabteil hören, in dem Louisa auch gefahren ist, beschließen sie zu ermitteln.
Toller, typisch englischer Krimi.
(empfohlen von Maria Himaj)

---

Angelika Waldis, Ich komme mit, Wunderraum

Die alte Vita und der junge Lazar kennen sich eigentlich schon ewig, weil sie im selben Haus wohnen. Aber erstens mochte Vita das Kind Lazar nie besonders und zweitens wohnte er zwischenzeitlich woanders. Mit Anfang zwanzig taucht er jedoch auf einmal wieder auf und als Vita merkt, dass er sehr, sehr krank und einsam ist, nimmt sie sich auf ihre eigene Art seiner an. Nach und nach fassen sie Vertrauen zueinander. Sie gehen gemeinsam auf Reise, die Gespräche werden intensiver und die Zukunft, die beide scheinbar nicht mehr haben, liegt wie ein Berg vor ihnen.  Und dann treffen sie eine schwerwiegende Entscheidung……
Ein ruhiges Buch über Krankheit, Enttäuschungen, Freundschaft und Vertrauen.
(empfohlen von Nicola Bräunling)

Alle hier empfohlenen Bücher können Sie direkt bei uns kaufen oder unter www.Buchhandlung-Braeunling.de bestellen.

---

Und zum Schluss...

... kommt hier ein eher untypisches Gedicht der wunderbaren, großartigen, anbetungswürdigen Mascha Kaléko, die offenbar weit besser dichten als kochen konnte:

Man nehme erstens circa sieben
Fein abgeschaelte rote Rueben.
Dann hacke man den Weißkohl klein,
Tut Zwiebel, Salz und Essig rein,
Mit Hammelfleisch muß das nun kochen,
auf kleiner Flamme, sieben Wochen.
Jetzt Kaviar mit Wodka ran
Nebst Zimt und frischem Thymian.
Nun schüttet man das ganze aus
Und ißt am besten - außer Haus.

(aus: Vom Knödel wollen wir singen – Kulinarische Gedichte, Kunstmann Verlag)

---

Und noch ein Hinweis: Wenn Ihnen unser Newsletter gefällt, schicken Sie ihn doch einfach an Ihre Bekannten weiter.

Im Internet finden Sie uns unter www.Buchhandlung-Braeunling.com und auf Facebook hier: https://www.facebook.com/Buchhandlung-Bräunling-246967388712168

Es grüßt Sie herzlich und freut sich auf ein baldiges Wiedersehen

Nicola Bräunling und Team

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu unserem Newsletter? Bitte schreiben Sie uns an Braeunling@Buchhandlung-Braeunling.de.