Kopfzeile

Liebe Freundinnen und Freunde der Buchhandlung Bräunling, 

der letzte Newsletter ist noch gar nicht so lange her, aber aus aktuellem Anlass verschicken wir heute wieder einen.

In den letzten Wochen konnten wir in unserem Team zwei neue Kolleginnen begrüßen:
Tanja Frei bringt bereits Verlags- und Buchhandlungs-Erfahrung mit und ist sogar selber als Autorin tätig ist. Davon werden wir noch ausführlich berichten.
Maria Himaj hat sich auch schon richtig gut eingearbeitet und ist mit viel Spaß und Motivation bei uns zugange. Beide Kolleginnen haben einen großartigen Start hingelegt und wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit.

Susanne Fricke und Judith Dinkelmaier haben uns leider verlassen, um sich neuen Tätigkeiten zu widmen. Wir danken Euch beiden für die tolle Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Es war ein großes Vergnügen mit Euch!

Ihnen, liebe Kundinnen und Kunden, steht das halb neue, halb alte Team wie gewohnt mit voller Kraft und großer Freude zur Verfügung.

Haben Sie denn schon gegrillt?
Wir haben unsere Grillfoto-Aktion wegen des bisher fehlenden Grillwetters bis 31. Mai verlängert und würden uns sehr freuen, wenn Sie uns ein Foto Ihrer Grillaktion schicken würden. Vielleicht gewinnen Sie ja einen kleinen Original-Weber-Grill oder eines von fünf tollen Grillbüchern?
Flyer zu der Aktion bekommen Sie bei uns im Laden.

Und was ist sonst so bei uns los? Lesen Sie hier:

---

Veranstaltungen und Aktionen der Buchhandlung

Freitag, 19. Mai, 19.30 Uhr: 1. Puchheimer Lesebühne mit Hot Dog, Bier und Musik in der Schreinerei Jund

Am Freitag, den 19. Mai 2017 findet die 1. Puchheimer Lesebühne in der Schreinerei im alten Gewerbegebiet statt.
Einige der besten Münchner Lesebühnenautoren und Poetry Slammer werden den Abend gestalten:
Meike Harms ist Mitglied der Lesebühne "Dichter ran ans Wort" und gewann 2014 die Bayerische Meisterschaft im Poetry Slam.
Philipp Potthast rockt deutschlandweit die Lesebühnen und Poetry Slams, zudem ist er eine Hälfte des Hip-Hop-Duos "Natürlich blond".
Moses Wolff ist Buchautor ("Monaco Mortale"), Schauspieler, Schwabinger Schaumschläger, Wiesnprofi, Regisseur und und und…….
Volker Keidel kennen schon einige, er ist quasi Puchheimer und unser Haus- und Hofautor. Zudem ist er auf den Lesebühnen Münchens wie zuhause. Er wird den Abend moderieren.
Der Singer/Songwriter Flonoton rundet die eh schon runde Veranstaltung ab.
Außerdem gibt´s Hot Dogs und Bier. Alles zusammen für nur EUR 10,00. Eintrittskarten bei uns in der Buchhandlung. Bitte vorab kaufen – es wird voll!
Beginn 19.30 Uhr, Lesestart 20.00 Uhr.

---

Freitag, 1. September, 19.00 Uhr: Blind-Date-Lesung mit einem Autor der Longlist zum Deutschen Buchpreis in der evangelischen Auferstehungskirche

Wir haben eine Lesung mit einem noch nicht bekannten Autor gewonnen und freuen uns auf eine richtig spannende Veranstaltung.
Die Nominierungen zum Deutschen Buchpreis 2017 werden Mitte August veröffentlicht und einen der zehn Longlist-Autorinnen/Autoren werden wir in Puchheim begrüßen dürfen.
Auf jeden Fall wird es ein Hochkaräter sein, den/die Sie sich unbedingt anschauen müssen. Der Gewinner letztes Jahr war immerhin niemand geringerer als Bodo Kirchhoff.

---

Samstag, 21. Oktober, 19.00 Uhr: Der Mann mit den 5 PS - Ein Abend rund um Kurt-Tucholsky

Letztes Jahr hat uns Lucia Bornhofen mit ihrem Rilke-Programm begeistert. Dieses Jahr bringt sie uns Tucholsky näher.
Frau Bornhofen, Buchhändlerin aus Südhessen und bekennende Tucholsky-Liebhaberin, stellt in ihrem Abendprogramm den herausragenden Schriftsteller vor, sie erzählt von seinem Leben und Wirken. Vor allem aber ist ihr Programm gespickt mit einer Vielzahl ganz unterschiedlicher Texte Kurt Tucholskys, die sie ausdrucksstark und gekonnt zum Besten gibt.
Begleitet wird sie auch dieses Jahr von den großartigen Musikern Micha Dinkelmaier am Fagott und Wolfgang Mack an der Klarinette.
Eintritt EUR 7,00. Reservierungen nehmen wir schon jetzt gerne entgegen.

---

Donnerstag, 16. November, 19.30 Uhr: Lesetipps und Leckerbissen

Auch dieses Jahr stellt das Team der Buchhandlung Bräunling die persönlichen Neuerscheinungs-Highlights des Jahres vor. Außerdem versorgen wir Sie wieder mit lecker Fingerfood und schönen Getränken.
Der Eintritt beträgt EUR 10,00 und wir nehmen Sie gerne ab sofort auf unsere Reservierungsliste.

---

Unsere persönlichen Buchempfehlungen

Jochen Till - Luzifer junior –Zu gut für die Hölle – ab 10 Jahre

Luzifer junior wird von seinem Vater in das Internat für Jungen „St. Fidibus“ geschickt. Denn Luzifer ist dem Vater für die Hölle viel zu lieb und viel zu brav. Also wird er von dem Höllenfürsten auf die Erde geschickt, denn Bösesein wird er hier auf jeden Fall lernen. Im Internat angekommen muss sich unser kleiner Teufel gleich mal des blöden Torbens erwehren, der zwar dumm und faul ist, aber dessen Vater dem Internat immer sehr viel Geld spendet. Gut,  dass Luzifer einen sehr netten Tutor bekommt, der ihn unterstützt und ihm mutig zur Seite steht.
Eine sehr witzige, unterhaltsame und freche Geschichte. Selten habe ich so gelacht bei einem Kinderbuch.
(empfohlen von Sandra Lehmann)

---

Jonas Lüscher – Kraft - Ch. Beck

Ein deutscher Professor auf dem Selbstfindungstrip. Gut beobachtete Figuren, genaue Analyse der neueren deutschen Geschichte (vor allem die achtziger Jahre). Im Vordergrund ein deutscher Professor namens Kraft, der in Amerika versucht, den von einem Millionär ausgelobten Preis zu gewinnen. Mit dem Preisgeld will er seinen beruflichen Stillstand und seine privaten Probleme beheben. Was Kraft dann in Amerika passiert, ist zum Teil sehr skurril – eine Kanufahrt, bei der er am Schluss ohne Handy und Kleidung im Sumpf stecken bleibt, ist nur eine dieser Situationen - aber die Vergangenheit ist in diesem Roman dennoch  immer wichtiger als die Gegenwart.
Jonas Lüscher merkt man die  Freude an philosophischen Diskursen und intensiver Selbstreflexion an.
(empfohlen von Tanja Frei)

---

Rainer Löffler - Der Näher - Bastei Lübbe

Da die letzten Fälle, in denen Fallanalytiker Martin Abel ermittelte, sehr an seine körperliche Substanz gingen, wurde er zum BKA Wiesbaden versetzt und hält nun Seminare für seine Kollegen ab. Als aber in Köln zwei schwangere Frauen vermisst werden und scheinbar keiner die Zusammenhänge sieht, ermittelt Abel. Kurz darauf wird die Leiche einer Frau und ihres Babys entdeckt. Die Art ihres gewaltsamen Todes ist unbeschreiblich grausam.
Der Thriller ist nichts für zartbeseitete Gemüter. Grausam, morbide und mit tiefen Einblicken in kranke und zerstörerische Seelen Für jeden, der auch mal heftigeren Lesestoff bevorzugt!
(empfohlen von Maria Himaj)

---

Lena Gorelik, Mehr Schwarz als Lila, Rowohlt

In kurzer, knapper Gorelik-Sprache (ich mag sie sehr) wird die Geschichte dreier Jugendlicher erzählt – Alex, ein Mädchen anders als andere, und ihre Freunde Ratte und Paul stehen im Mittelpunkt des Romans. Die drei sind ein bisschen Besonderheiten, ihre Freundschaft extrem eng und abhängig. Sie ringen um ihr Erwachsenwerden mit allem, was dazu gehört. Gorelik kann es sehr differenziert und mit viel Einfühlungsvermögen beschreiben. Eines Tages kommt ein junger Referendar in die Klasse und Alex verliebt sich. Hieraus entstehen fürchterliche Verwirrungen, die in einen „Fehltritt“ münden, der viele Fragen nach Moral und Schuld aufwirft.
Absolut gelungen und unbedingt für Tschick- und alle anderen Leserinnen und Leser.
(empfohlen von Nicola Bräunling)

---

Alle hier empfohlenen Bücher können Sie direkt bei uns kaufen oder unter www.Buchhandlung-Braeunling.de bestellen.

---

Und zum Schluss...

….. gibt es mit Lesebühne und Grill-Gewinnspiel gleich einen doppelten Anlass, mal wieder einen Auszug aus Volker Keidels großartiger Geschichte „Früher war nicht alles schlechter“ (enthalten in „Massenbierhaltung“) zu zitieren:

Sommer 2015:
Wir sind zum Grillen eingeladen. Und ja, ich freue mich auch. Aber es ist kein Jungs-, sondern ein Familiengrillen. Bestimmt sind auch Frauen dabei. Ich mag Frauen, aber irgendwie haben sie das Grillen in seiner lässigen Art zerstört.
Sie legen das Hühnchen zwei Tage vorher in eine Ingwer-Orangen-Marinade. Auf diese Idee musst du 48 Stunden vor dem Essen erst einmal kommen. Dann packen sie Paddies aus Seelachs auf den Burger, umschmeichelt von einer Koriander-Limetten-Mayo und einem Hauch von Kapern.
Allein für den Salat brauchen manchmal bis zu vier Frauen länger als eine halbe Stunde. Erst dann darf Grillfleisch aufgelegt werden. Dieses soll zeitgleich mit den Rosmarin-Kartoffeln aus dem Ofen fertig sein.
Man möge mich nicht falsch verstehen. Diese Sachen schmecken fast ausnahmslos weltklasse, aber von der Reinheit und der Würde des Grillens ist relativ wenig übriggeblieben.
 
Sommer 1977:
Wir sind bei Tante Irene und Onkel Paul eingeladen. Ich freue mich wie ein kleines Kind auf das Grillen. Klar, ich bin ja auch sieben Jahre alt. Aber ich weiß auch schon, dass Grillen etwas Besonderes ist.
Sonntags gibt es bei uns sonst immer Braten mit Sauce und Nudeln.
Und jedes Mittagessen läuft sonntags bei uns gleich ab. Die Nudeln werden naturgemäß relativ schnell kalt und ich mag sie dann nicht mehr essen. Ich hasse kalte Nudeln und bringe sie einfach nicht hinunter, jedenfalls nicht dauerhaft.
Mein Vater sagt dann immer: „Wenn du den Teller nicht leer isst, gehst du sofort ins Bett!“
Um 12 Uhr mittags!
Oftmals werfe ich an Sonntagen nur kurz einen Blick auf den Esstisch, sehe die  Nudeln und kapituliere.
„Ich geh gleich ins Bett!“, murmle ich dann.
Auch weil ich weiß, dass mich meine Mutter spätestens eine halbe Stunde später wieder aus dem Exil holt, ich etwas zu essen bekomme, und dann Rappelkiste und Lassie anschauen darf.
Punkt 15.45 Uhr wird mir mein Vater am Sportplatz zähneknirschend eine Bratwurst in die Hand drücken. Als Kind sitzt man fast immer am längeren Hebel.

Wenn Ihnen unser Newsletter gefällt, schicken Sie ihn doch einfach an Ihre Bekannten weiter - vielleicht brauchen die auch schöne Veranstaltungs- und Buchtipps?

Es grüßt Sie herzlich und wünscht einen schönen Start in die langen Sommertage

Nicola Bräunling und Team

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu unserem Newsletter? Bitte schreiben Sie uns an Braeunling@Buchhandlung-Braeunling.de.